KI erhöht die Produktivität

21.Jun 2023

KI und neue Medien wie GPT-4 werden zweifellos die Arbeitswelt in den kommenden Jahren radikal verändern. Laut einer Studie der Managementberatung McKinsey könnten bis zu zwei Drittel der Arbeitszeit langfristig von KI-Modellen übernommen werden. Das bedeutet, dass viele Aufgaben, die bisher von Menschen ausgeführt wurden, zukünftig automatisiert werden könnten.

Eine Branche, die besonders betroffen ist, ist die der Wissensarbeiter. Denn je teurer ein Angestellter, desto höher das Einsparpotential für den Arbeitgeber. Das heißt, dass gut bezahlte Jobs besonders von der Automatisierung betroffen sein könnten.

Um sich in dieser sich verändernden Arbeitswelt zukünftig gut zu verdienen, sollten sich Angestellte darauf konzentrieren, neue Fähigkeiten zu erlernen und sich weiterzubilden. Dabei sollten sie sich auf Aufgaben konzentrieren, die schwer automatisierbar sind und eine menschliche Komponente erfordern. Denn auch wenn KI-Modelle immer besser werden, gibt es viele Aufgaben, die nur von Menschen ausgeführt werden können.

Zu den Branchen, die von der KI-Revolution besonders betroffen sein werden, gehören Kundenvorgänge, Marketing und Vertrieb, Software sowie Forschung und Entwicklung. Künstliche Intelligenz wird in Zukunft in der Lage sein, Kundenkontakt zu übernehmen, Texte automatisch zu verfassen, Daten zu analysieren und bei der Entwicklung von Medikamenten und anderen Produkten zu unterstützen.

Es ist wichtig, sich bewusst zu machen, dass die KI-Welle andere Folgen haben wird als bisherige Automatisierungswellen. Während in der Vergangenheit vor allem niedrig bezahlte Arbeiterjobs durch Maschinen ersetzt wurden, könnte die KI-Revolution zu einer "Verflachung der Firmenhierarchie" führen. Das bedeutet, dass es in Zukunft mehr Angestellte auf dem Junior-Level geben wird und weniger Angestellte in Führungsrollen.

Insgesamt steht fest, dass die KI-Revolution die Arbeitswelt erheblich verändern wird. Angestellte sollten sich darauf vorbereiten, indem sie sich weiterbilden und sich auf Aufgaben konzentrieren, die schwer automatisierbar sind. Unternehmen sollten sich darauf einstellen, indem sie die Auswirkungen der Automatisierung auf ihre Belegschaft und ihre Geschäftsmodelle genau analysieren. Nur so können sie sicherstellen, dass sie auch in Zukunft wettbewerbsfähig bleiben.

Die Technologie entwickelt sich rasant weiter und bringt immer wieder neue Innovationen hervor. Eine der neuesten Entwicklungen ist die Verwendung von Mitarbeitern, die KI-Tools in der Arbeitswelt nutzen, um ihre Fähigkeiten zu verbessern.

Allerdings gibt es auch eine dunkle Seite dieser Technologie - einige Unternehmen nutzen KI-Tools, um ihre Mitarbeiter zu überwachen und zu kontrollieren. Eine neue Studie der Universität von Lancaster hat nun herausgefunden, dass Mitarbeiter heimlich KI-Tools zur Produktivitätssteigerung nutzen, aber aus Angst vor Konsequenzen nicht offen darüber sprechen.

Die Studie untersuchte die Auswirkungen von KI-Tools auf die Arbeitswelt und stellte fest, dass deren Nutzung dazu führen kann, dass Mitarbeiter sich unwohl fühlen und Bedenken hinsichtlich ihrer Privatsphäre haben. Die Forscher empfehlen Unternehmen, eine offene und transparente Kommunikation zu fördern, um sicherzustellen, dass Mitarbeiter ihre Erfahrungen mit KI-Tools teilen können, ohne Angst vor negativen Konsequenzen zu haben.

Was bringt Ihnen die Nutzung von KI konkret?

Selbstständig lernen und sich weiterentwickeln ist das Gebot der Stunde wenn es um die neuen Möglichkeiten in Ihrem Beruf geht. den KI hat  neben einigen Nachteilen - natürlich auch viele Vorteile für Ihre Arbeit. Hier finden Sie 10 konkrete Beispiele:

  1. KI-Tools können beispielsweise bei der automatisierten Datenauswertung helfen, um Trends und Muster zu identifizieren. Indem Mitarbeiter diese Technologien nutzen, können sie ihre Analysefähigkeiten verbessern und fundiertere Entscheidungen treffen.
  2. Zeitersparnis: Die Verwendung von KI-Tools kann zeitaufwendige Aufgaben automatisieren, wie beispielsweise das Erstellen von Berichten oder das Sortieren von Daten. Mitarbeiter können ihre Zeit effizienter nutzen und sich auf anspruchsvollere Aufgaben konzentrieren.
  3.  Verbesserte Zusammenarbeit: KI-Tools können die Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitern erleichtern, indem sie Echtzeit-Kommunikation, gemeinsame Dokumentenbearbeitung und automatische Übersetzungen ermöglichen. Dadurch können Teams effektiver zusammenarbeiten, unabhängig von geografischen Standorten oder Sprachbarrieren.
  4. Fehlerreduktion: KI-Tools können dazu beitragen, menschliche Fehler zu minimieren, indem sie Aufgaben automatisieren oder auf potenzielle Fehler hinweisen. Mitarbeiter können sich auf ihre Stärken konzentrieren und sicherstellen, dass ihre Arbeit genau und präzise ist.
  5. Personalisierung: Mit Hilfe von KI können Mitarbeiter personalisierte Empfehlungen erhalten, sei es bei der Auswahl von Inhalten oder bei der individuellen Weiterbildung. Indem sie auf ihre spezifischen Bedürfnisse zugeschnittene Informationen erhalten, können sie ihre Fähigkeiten und Kenntnisse gezielt verbessern.
  6. Effizientere Kundenbetreuung: KI-Tools können Unternehmen dabei unterstützen, ihre Kundenbetreuung zu optimieren, indem sie automatisierte Chatbots einsetzen oder Kundenanfragen schneller und genauer bearbeiten. Mitarbeiter können so effektiver auf die Bedürfnisse der Kunden eingehen und deren Zufriedenheit steigern.
  7. Erweiterte Kreativität: KI-Tools können als kreative Unterstützung dienen, indem sie Ideen generieren, Designvorschläge machen oder künstlerische Kreationen ermöglichen. Mitarbeiter können ihre kreative Seite entfalten und innovative Lösungen entwickeln.
  8. Effektive Ressourcenverwaltung: Durch den Einsatz von KI können Mitarbeiter Ressourcen wie Zeit, Budget und Materialien effektiver nutzen. KI-Tools können dabei helfen, Engpässe zu identifizieren und optimale Lösungen zu finden.
  9. Proaktive Entscheidungsfindung: KI-Tools können Unternehmen dabei unterstützen, Daten in Echtzeit zu analysieren und fundierte Entscheidungen zu treffen. Mitarbeiter können auf diese Daten zugreifen und schneller auf Veränderungen reagieren.
  10. Stetige Weiterbildung: In einer sich schnell verändernden Arbeitswelt ist es wichtig, sich kontinuierlich weiterzubilden. Mitarbeiter sollten offen für den Einsatz von KI-Tools sein und bereit sein, neue Technologien zu erlernen und anzuwenden.

Nutzen Sie die Möglichkeiten und steigern Sie Ihre Produktivität

Um am Arbeitsplatz mit KI produktiver zu werden, hier sind 10 Tipps:

  1. Informieren Sie sich über verfügbare KI-Tools und deren Anwendungsbereiche in Ihrem Arbeitsbereich.
  2. Nehmen Sie an Schulungen und Weiterbildungen teil, um die Verwendung von KI-Tools zu erlernen.
  3. Identifizieren Sie repetitive Aufgaben, die von KI-Tools automatisiert werden können, und nutzen Sie diese Funktionen, um Zeit zu sparen.
  4. Nutzen Sie KI-Tools zur Datenanalyse, um fundierte Entscheidungen zu treffen und Trends zu identifizieren.
  5. Arbeiten Sie eng mit Ihren Kollegen zusammen, um die Vorteile von KI-Tools zur verbesserten Teamarbeit zu nutzen.
  6. Seien Sie offen für Feedback von KI-Tools und nutzen Sie diese Informationen, um Ihre Arbeit zu optimieren.
  7. Bleiben Sie über neue Entwicklungen und Trends im Bereich der KI auf dem Laufenden, um stets auf dem neuesten Stand zu sein.
  8. Experimentieren Sie mit verschiedenen KI-Tools und finden Sie heraus, welche am besten zu Ihren individuellen Bedürfnissen passen.
  9. Suchen Sie nach Möglichkeiten, wie KI-Tools Ihre kreativen Fähigkeiten erweitern können, und nutzen Sie sie, um innovative Lösungen zu entwickeln.
  10. Betrachten Sie KI-Tools als unterstützende Werkzeuge und nicht als Ersatz für menschliche Fähigkeiten. Nutzen Sie sie, um Ihre Arbeit effektiver zu gestalten und Ihre individuellen Stärken zu betonen.

Indem Mitarbeiter die Vorteile von KI-Tools am Arbeitsplatz nutzen und sich aktiv mit ihnen auseinandersetzen, können sie ihre Produktivität steigern und ihre Fähigkeiten weiterentwickeln. Die Verwendung von KI ist keine Bedrohung, sondern eine Chance, die Arbeitswelt effizienter und kollaborativer zu gestalten. Nutzen Sie daher die Möglichkeiten, die KI bietet, um Ihre beruflichen Ziele zu erreichen und sich kontinuierlich weiterzuentwickeln.

Quellen:
- "Arbeitnehmer nutzen KI heimlich zur Produktivitätssteigerung: Angst vor Konsequenzen behindert Offenheit am Arbeitsplatz" von Notebookcheck, abgerufen am 21. Oktober 2021: https://www.notebookcheck.com/Arbeitnehmer-nutzen-KI-heimlich-zur-Produktivitaetssteigerung-Angst-vor-Konsequenzen-behindert-Offenheit-am-Arbeitsplatz.727077.0.html

- "Detecting the Secret Cyborgs" von One Useful Thing, abgerufen am 21. Oktober 2021: https://www.oneusefulthing.org/p/detecting-the-secret-cyborgs
- "Cyborgs at Work: Implications for Employees, Managers and HRM" von der Universität von Lancaster, abgerufen am 21. Oktober 2021: https://www.lancaster.ac.uk/media/lancaster-university/content-assets/documents/lums/cyborgs-at-work.pdf